Reggae Night

"Als ich als bereits 8 Monate alte Hündin auf dem Flugplatz Frankfurt von Irland her kommend das europäische Festland betrat, ahnte wohl niemand, wie viele "up and downs" mir als Top Honcho-Tochter bevorstanden. Nach sorgfältigem Aufbau auf der Rennbahn bestand ich am 28. Juli 2006 auf meiner Heimbahn in Kleindöttingen meine Lizenzprüfung und gewann mit dem Rhyn-Pokal-Rennen im September gleich meinen ersten Ernstkampf. Im Oktober gelang mir bei den internationalen Kurzstreckenmeisterschaften die Finalqualifikation, musste dann allerdings im entscheidenden Lauf einsehen, dass hartes Laufen mit meiner Grösse (knapp 64 cm) und meinem Fliegengewicht (ca. 23,2 kg) nicht unbedingt Vorteile mit sich bringt. Im Juni 2007 folgte der erste Tiefschlag. Im Vorlauf der Weltmeisterschaften in Sachsenheim erlitt ich einen komplizierten Knöchelbruch, welcher in den meisten Fällen das Ende einer Rennkarriere bedeuten würde. Doch Dr. Peter Beck von der Tierklinik Aarau-West gelang es, unterstützt durch die Physiotherapeutin, Frau Simone Fuchs, mich auf die Saison 2008 hin wieder auf die Rennbahn zu bringen, wo ich erstaunlicherweise an meine ursprüngliche Leistungsfähigkeit anknüpfen konnte. Eine Katzenjagd im eigenen Gehege hätte eigentlich im September 2008 wiederum das Ende meiner Laufbahn als Renn-hund bedeutet, zog ich mir doch eine schwere Muskelverletzung am rechten hinteren Oberschenkel zu. Erneut gelang es "meinen" beiden Ärzten, das Unmögliche möglich zu machen. Trotz eines durchgetrennten Muskelstrangs kann ich seit April 2009 auf der Rennbahn wieder meiner geliebten "Hasenjagd" nachgehen.

Die langen Abwesenheiten von der Rennbahn erweisen sich heute als Vorteil, zeige ich mich doch wegen der wenigen Rennen, die ich bestritten habe, als Seniorin unverbraucht. Diese Frische half mir anlässlich der Champions-League-Rennen 2011 neben meinen Einsätzen als Seniorin in Hünstetten und Sachsenheim auch bei den Rennen in Landstuhl und Rotterdam, bei denen ich mangels Senioren im offenen Feld laufen musste und gegen reputierte jüngere Gegnerinnen jeweilen erstaunliche 3. Plätze erreichte.

Meine Stärken sind sicher meine Sturheit ("Wenn ich nicht will, dann will ich nicht; aber wenn ich will, dann...!", meine Cleverness auf der Rennbahn und meine (meistens) ausgezeichneten Starts.

Den Höhepunkt meiner Laufbahn durfte ich mit dem völlig überraschenden, angesichts meiner Unfall-Geschichten nie erwarteten Gewinn in der Gesamtwertung der Sandbahnmeisterschaften 2011 erleben.

Den überraschendsten Sieg errang ich in meinem letzten Rennen im Mai 2012, als ich als bereits 7 1/2-jährige Hündin das Champion-League-Rennen in Kleindöttingen gewann, und dies in der offenen Klasse!

Nun hoffe ich, dass ich bald Mama werde! Und wer weiss: Vielleicht komme ich in der Saison 2013 auf die Rennbahn zurück...?"

                                                                                                                                                                15. August 2012

 

 

Reggae Nights Leistungsnachweis:

 

- Bahnrekord in Kleindöttingen am 15.6.2008 über 280 m (offene Klasse)

- Bahnrekorde in Kleindöttingen am 3.7.2011, 30.10.2011 und 6.5.2012 über 280 m (Senioren-Klasse)

- Gewinnerin der Gesamtwertung 2011 der int. Sandbahnmeisterschaften (Senioren-Klasse)

- int. Kurzstreckenmeisterin 2011 (Senioren-Klasse)

 

Reggae Nights besondere Eigenschaften:

 

- sensationeller Start und herausragendes Beschleunigungsvermögen

- "Rennintelligenz"

- starker Wille

Reggae Night unter "3 weiss"
Reggae Night unter "3 weiss"

        Reggae Night vor Kassandra of Resin Farm im Champions-League-Finale 2011 in Sachsenheim

Auch als Modell der Künstlerin Kerstin Windau vermag Reggae Night bestens zu bestehen.

26. Januar 2013:    Die Welpen sind jetzt bereits 3 Monate alt. Reggae Night hat sich bestens erholt und kümmert

                                   sich nach wie vor rührend um ihre Jungen.

23. April 2013:    Reggae Night (geboren am 6. Februar 2005) zeigt sich in alter Frische. Sie st wirklich eine ein-

                               malige Hündin.

 

                               Am 14. April 2013 lief Reggae Night nach rund 11-monatiger, "babybedingter" Pause in Sach-

                               senheim wieder ihr erstes Rennen. Wir hatten gehofft, dass noch andere Senioren zum Solitu-

                               de-Rennen gemeldet würden. Leider war sie aber die einzige über 6-jährige Hündin. So musste

                               sie in der "offenen" Klasse gegen wesentlich jüngere Konkurrentinnen antreten, was sie aber

                               mit Bravour tat. Dass sich Reggae Night den 4. Rang von insgesamt 7 Teilnehmerinnen er-

                               kämpfte, verdient das Prädikat "sensationell" und wurde allerseits bestaunt.

 

                               Der nächste rennmässige Einsatz von Reggae Night ist erst beim Champions-League - Rennen

                               vom 21. Juli 2013 in Hünstetten geplant, da die Hündin kurz nach dem Sachsenheimer Rennen

                               läufig wurde und erfahrungsgemäss eine Pause von rund 100 Tagen verdient.

4. August 2013:   Start des int. Derbyfinals in Kleindöttingen. Die unter gelber Renndecke laufende, bereits

                                 8 1/2-jährige Seniorin Reggae Night beweist einmal mehr ihre nach wie vor ausgezeichnete

                                 Form.

                                 Ihre Konkurrenten:  Alva Beatha Maddy  (rote Renndecke)

                                                                       Raul von Mint             (blau)

                                                                       Malaika                        (weiss)

                                                                       Best Murphy              (schwarz)

                                 Fotos von G. Kleber. Herzichen Dank, Gerd!

31. August 2013:      Reggae Nights Form stimmt! Sie wird im Oktober noch beim int. Dukatenrennen in Sachsen-

                                      heim und bei den int. Kurzstreckenmeisterschaften in Kleindöttingen an den Start gehen und

                                      sich dann altershalber vom Renngeschehen zurückziehen.

5./6. Oktober 2013:

 

Reggae Night durfte noch einmal ein unvergessliches, erfolgreiches Sachsenheimer Wochenende erlebem.

 

Am Samstag wurde sie bei der Ausstellungsrichtern Frau Dr. Bennemann in der Gebrauchshundeklasse ausgestellt und wurde folgendermassen beurteilt:

"8,5-jährige ganz harmonisch aufgebaute, elegante, sportliche Hündin vom Rennhundtyp, aufmerksam, freundlich, sehr schöner Kopf im Ausdruck, zur blauen Fellfarbe passende dunkle Augen, Rosenohren, schöne, breite, relativ tiefe Brust, sehr schönes, dichtes Haarkleid mit Verletzung hinten. Rute sehr gut angesetzt, perfekt in der Muskulatur, harmonisch gewinkelt in der Vor- und Hinterhand, parallel im Kommen und Gehen, ganz effektiv in der Seitwärtsbe-

wegung mit schöner Schrittlänge, freundliches Verhalten."

Reggae Night wurde mit V1 bewertet und erhielt im Vergleich mit allen Grey-Hündinnen das ResCAC.

 

Am Sonntag lief Reggae Night im Seniorenfeld des internationalen Dukatenrennens. Nach wie gewohnt fulminan- tem Start und sehr guter Beschleunigung erreichte sie hinter dem legendären Quo Vadis vom Monarchenhügel in der bei tiefen Bahnverhältnissen respektablen Zeit von 17,92 s über die 280 m-Distanz den 2. Rang. Besondere Erwähnung verdient die von den Organisatoren inszenierte originelle Verabschiedung Reggae Nights von der Sachsenheim Rennbahn: Während des Laufs ertönte aus den Lautsprechern Jimmy Cliffs "Reggae Night", was die Zuschauerinnen und Zuschauer zu einem lockeren Tänzchen animierte.

 

Reggae Night gewann nicht nur die Kombination für Schönheit und Rennleistung, sondern wurde nach 2011 zum zweitenmal internationale Sandbahnmeisterin.

 

Bei der Siegerehrung erhielt Reggae Night neben der "Champions-League - Siegerdecke" auch eine wunder-

schöne "Abschiedsdecke". Ausserdem durfte sie aus den Händen "der Hünstetter" ein sensationelles Abschieds- geschenk in Empfang nehmen, was die Besitzer dieser Ausnahmehündin besonders freute.

20. Oktober 2013:   Reggae Night ist bereit für ihr allerletztes Rennen am 27. Oktober in Kleindöttingen (int. Kurzstreckenmeisterschaften).

27. Oktober 2013:   Im Alter von beinahe 8 3/4 Jahren lief Reggae Night in Kleindöttingen ihr allerletztes Rennen und

                                   erhielt eine wunderschöne Abschiedsdecke.

20. Januqr 2014:  In www.windhund-champions-league.de wird REGGAE NIGHT vorgestellt.

6. Februar 2014:  Heute feiert Reggae Night ihren 9. Geburtstag. Nach wie vor ist sie topfit, und wir hoffen, dass dies  

                                noch lange so bleibt.

16. Februar 2014:   Zum Abschluss ihrer Rennkarriere wird Reggae Night völlig überraschend Jahressiegerin 2013

                                   für Schönheit und Rennleistung des Greyhound-, Magyar Agar- , Galgo Espanol-Clubs der

                                   Schweiz.

6. August 2014:  Reggae Night wird heute 9 1/2 Jahre alt. Sie erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit, und wir hoffen, dass dies noch lange so bleibt.

6. Februar 2015: Heute feiert Reggae Night (Sue) ihren 10. Geburtstag. Sie erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit, und

                           wir alle hoffen, dass dies noch lange so bleibt.

21, April 2015: Wir freuen uns zusammen mit Bruce immer wieder über die nach wie vor ausgezeichnete Form und die             Spielfreude von Reggae Night.

(Fotos von Rolf Pfenninger)


14. Mai 2015:  Beim Veteranenmeeting in Aarburg erhält Reggae Night von Herrn Dr. Peter Beck eine ausgezeichnete Beur-

                        teilung ihres gesundheitlichen Befindens.

6. Aug. 2015:   Heute ist Reggae Night genau 10 1/2 Jahre alt. Sie erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit und wir hoffen,

                        dass dies noch lange so bleibt.

24. November 2015:   Jeden Tag geniesst Reggae Night ihr grosses Gehege, kontrolliert die Nachbarschaft und dreht immer

                                   noch übermütig ihre Runden.

Reggae Night
Reggae Night

- Reggae Night

  Die Top Honcho-Tochter stellt sich 

  vor.

- Mount Cappucine's Galliano

  Der Vater der B-Wurf - Welpen

 

- Tagebuch 

  "Step by step"

- B-Wurf

- Be my Love

- Be my Love 2

- Best Wishes

- Brave Heart

- Breaking News

- Danke

  Den Fotografen, die uns Bilder

  zur Verfügung gestellt haben

Neu auf der "Startseite 2":

 

Grosser Preis vom Tuniberg in Freiburg